Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Willkommen, heute ist der 10.12.2018 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
01.11.2010 Von: BNA GERMANY®

Suniel Shetty

Suniel Shetty kam erst relativ spät nach Bollywood, wenn man nach seinem Alter geht. Im Jahr 1992 setzte er seinen Fuß fast völlig unbemerkt mit seinem Schauspieldebüt im Film "Balwan" in die Filmindustrie. Geboren in Mangalore im indischen Bundesstaat Karnataka, war Suniel Shetty, bevor er sich der Schauspielerei widmete, professioneller Kick Boxer und besaß darin sogar den Schwarzen Gürtel. Kürzlich konnte man ihn im Film "Red Alert", bei welchem Ananth Mahadevan Regie führte, sehen. Für diesen Film gewann er einen Film Award für seine Rolle als Koch, der von einer Spezialeinheit für den Krieg zur Verteidigung seines Landes eingezogen wird und mit all der Gewalt und Brutalität eines Krieges konfrontiert wird. "Red Alert" erwies sich für Suniel Shetty als wichtiger Film in seiner bisherigen Karriere als Schauspieler, da er dank dieses Films zum ersten Mal als ernster und ernst zu nehmender Schauspieler sowohl von seinen Kritikern, als auch von seinen Fans wahrgenommen wurde und somit sich selbst ein völlig neues Image schuf. Und das nach nunmehr 18 Jahren, die Suniel Shetty nunmehr in Filmgeschäft arbeitet.


Nach seinem Debütfilm "Balwan" folgen die zwei mäßig erfolgreiche Filme "Anth" und "Waqt Hamara Hai" im Jahr 1993. Doch erst nach seinem Film "Mohra" aus dem Jahr 1994, an der Seite von Raveena Tandon und Akshay Kumar folgten die ersten guten Angebote für den Schauspieler. In "Mohra" kommte Suniel Shetty seine Agilität, gute Stunts und eine gute schauspielerische Performance zeigen, was dazu führte, dass immer mehr Bollywood Produzenten in Suniel Shetty eine ernste Option zu anderen Schauspielern sahen und ihn mit Filmangeboten überhäuften. Seine Filme "Dilwale" und "Gopi Kishen" wurden fast zeitgleich zu "Mohra" veröffentlicht und liefen ebenfalls gut in den Kinos.

Suniel Shetty bekam zwar viele Filmangebote, hatte jedoch offenbar kein allzu glückliches Händchen in der Auswahl seiner Filme. Zwischen "Mohra" und "Border", seinem Film aus dem Jahr 1997, war Suniel Shetty eher mäßig erfolgreich am Box-Office. Unter diesen mäßigen Erfolgen waren Filme wie "Suraksha", "Gaddar", "Raguveer", "Takkar", "Shastra", "Krishna", "Sapoot" und "Dhaal". Doch der Film "Border" brachte Suniel wieder zurück ins Rampenlicht. Der Film erzählt die Geschichte des Krieges zwischen Indien und Pakistan 1972. Doch wieder hielt die Begeisterung für Suniel Shetty nur kurz an. "Refugee", sein Film aus dem Jahr 2000 ging wieder am Box-Office unter. Doch durch die Komödie "Hera Pheri" aus dem Jahr 2000, bei welcher Priyadarshan Regie führte, war für Suniel Shetty erfolgreich genug, dass sich ihm dadurch eine weitere Option als Comedy-Schauspieler bot und er sich so von seinem Macho-Image als Action-Held lösen konnte. Der generelle Trend der Hindi Filmindustrie zu Komödien kam daher Schauspielern wie Suniel Shetty, Akshay Kumar und Paresh Rawal zugute. In der folgenden Zeit war Suniel Shetty so erfolgreich, dass er sogar seine eigene Produktionsfirma, die er "Popcorn Entertainment" nannte, gründete.

Jahre voller Niederlagen und Comebacks

2002 ging es jedoch erneut bergab mit der Karriere. Filme wie "Aawara Pagal Deewana" und "Kaante" floppten. Suniel Shettys Karriere war geprägt von solchen Momenten vieler Flops und vereinzelter Hits, was es für ihn nicht leichter machte, seinen Fuß in der Filmindustrie zu behalten und erfolgreiche Comeback verzeichnen zu können. Doch Suniel Shetty verzeichnete mehr Comebacks im Laufe seiner Karriere, als jeder andere Schauspieler in Indien. Sehr spät in die Filmindustrie zu kommen, an der Spitze zu überleben und alle paar Jahre mit einem Blockbuster wieder zurück zu kommen, ist nicht einfach. Oft musste Suniel Shetty seine Richtung ändern, wechselte zwischen Action-Rollen, Komödien und Rollen des Romantikers. 2004 mimte er wieder den Bösen im Film "Main Hoon Na", an der Seite von Shahrukh Khan und Amrita Rao.

2006 konnte das Dream-Team Suniel Shetty, Akshay Kumar und Paresh Rawal ihr gemeinsames Comeback mit dem Film "Phir Hera Pheri" feiern und zog das Kinopublikum durch hervorragende schauspielerische Leistungen, gute Dialoge und perfektes Timing auf ihre Seite. Durch weitere Filme wie "Shootout At Lokhandwala" aus dem Jahr 2007 und "De Dana Dan" aus dem Jahr 2009 zeigten die Vielseitigkeit des Schauspielers Suniel Shetty. Nun schließlich konnte er 2010 mit "Red Alert" erneut und endgültig beweisen, welch ein begabter und vielseitiger Schauspieler in ihm steckt. Dieser Film brachte Suniel Shetty auch international Anerkennung und machte ihn auch über die Grenzen Indiens hinaus zum bekannten Schauspieler.

Oftmals verachtet und unterbewertet, ist es Suniel Shetty gelungen, nach 18 Jahren harter Arbeit im Filmgeschäft, selbst den letzten Kritiker von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Nicht umsonst gewann der smarte Schauspieler in den vergangenen Jahren fünf Filmfare Awards als Bester Darsteller. Zurzeit ist "Here Pheri 4" in Planung, die Fortsetzung der bisher erfolgreichen Comedy-Filmreihe, die im Jahr 2011 in die Kinos kommen wird.


- Anzeigen -
BNA GERMANY