Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Abend lieber Besucher von BNA GERMANY, heute ist der 24.07.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
01.03.2011 Von: BNA GERMANY®

Der Magnetberg im Himalaya

Keiner weiß, warum solche merkwürdigen Dinge hauptsächlich in Indien vorkommen und passieren. Hier erfahren Sie wieder einmal von einem solchen Phänomen, das ungewöhnlich und sehr selten ist. Sie haben wahrscheinlich schon von majestätischen und atemberaubenden Bergen gehört, und dieser Magnetberg hier ist einer davon. Aber wenn man an ihm vorbeifährt, kann es passieren, dass der Motor Ihres Autos ausgeht und das Auto nicht nach hinten rollt, sondern sich von alleine in Richtung Berg bewegt, und das mit ausgeschaltetem Motor und ohne jemanden, der es anschiebt. Diese Erfahrung haben schon viele Autofahrer in dieser Himalaya-Region auf dem Leh Kargil Baltik National Highway, ungefähr 30 Kilometer von Leh entfernt, auf einer Höhe von 4.300 Metern über dem Meeresspiegel gemacht.


Hinweisschild auf der Straße, die zum Magnetberg führt

Hinweisschild auf der Straße, die zum Magnetberg führt

Das ist der Magnetberg

Das ist der Magnetberg

Alles machte in dieser Region einen normalen Eindruck, es gibt eine Schnellstraße und auf deren Ostseite fließt der Sindu, der Fluss Indus, der in Tibet entspringt und nach Pakistan strömt. Es war deshalb ein ganz schöner Schock für eine Gruppe Journalisten, die Leh besuchten, um über das Sindhu Darshan Festival zu berichten, als sie sich diesem seltsamen Phänomen gegenübergestellt sahen. Als der Swaraj Mazda, in dem diese Journalisten reisten, diese besondere Stelle mit ausgeschaltetem Motor erreichte, begann das Fahrzeug sich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h bergaufwärts zu bewegen. Da sie dies für einen Zufall hielten, brachten die Journalisten den Fahrer dazu, das Fahrzeug zur selben Stelle zurückzufahren. Die Übung wurde mehrere Male wiederholt – immer mit demselben Ergebnis. Anfangs war das eine gespenstische Erfahrung, aber dann erfuhren sie von den Leuten in der Umgebung, dass dies normal hier wäre.

Dies kam täglich an dieser Stelle in der Nähe des „magnetischen Berges“ vor. Nach einigen Berichten und Meldungen überprüfte die Distrikt- Verwaltung die Situation selbst und stellte schließlich ein Warnschild für Autofahrer auf. Die Tafel steht heute neben dem Anstieg und weist darauf hin, dass, wenn ein Fahrzeug an einer bestimmten Stelle der Straße angehalten und der Motor abgeschaltet werden würde, es nicht die zurückrollen, sondern weiter bergauf rollen würde.

Die wissenschaftliche Erklärung lautet, dass der „Magnetberg“ ein Schwerkrafthügel, ein sogenannter „Gravity Hill“ ist. Es wird häufig vermutet, dass er magnetische Eigenschaften besitzt, die stark genug sind, um Autos bergauf zu ziehen und vorbei fliegende Flugzeuge zwingen, ihre Flughöhe zu erhöhen, um einer magnetischen Interferenz zu entkommen. In Wirklichkeit ist der Effekt jedoch eine optische Täuschung, die durch den „Schwerkrafthügel“ verursacht wird. Tatsächlich hat die Straße an dieser Stelle ein leichtes Gefälle, durch ein schräges Bergpanorama und den fehlenden Horizont erkennt dies das menschliche Auge jedoch nicht. Vielmehr wird die Umgebung automatisch als waagerecht wahrgenommen und die Straße erhält so ihre Steigung.

Die Indische Armee unterhält einen Gurudwara (Gebetsstätte und Tempel der Sikh, Anm. d. Red.) in der Nähe des Hügels, wo Guru Nanak Dev, der erste Sikh Guru im 17. Jahrhundert, meditierte.

Früher war der Ort wegen des Gurudwaras berühmt, aber seit der Entdeckung des Phänomens ist er auch wegen des Magnetberges bekannt und wird immer mehr ein Tourismus-Highlight für Besucher der Region. Auf dem Internetportal Youtube findet man viele Videos des „Magnetberges“, so dass man auch aus der Ferne diese unglaubliche Geschichte sehen und erleben kann.


- Anzeigen -
BNA GERMANY