Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Abend lieber Besucher von BNA GERMANY, heute ist der 17.08.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
17.11.2014 Von: BNA GERMANY®

Indische Bundesstaaten: Bihar

Der indische Bundesstaat Bihar liegt im nord-östlichen Teil Indiens, grenzt im Norden an Nepal und West-Bengalen und ist der drittgrößte Staat Indiens, gemessen an der Einwohnerzahl von knapp 83 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Bihars ist Patna. Hier leben um die zwei Millionen Menschen. Der heilige Fluss Ganges fließt von Westen nach Osten durch Bihar.


Der Mahabodhi-Tempel

Der Mahabodhi-Tempel

Patna - Bihars Hauptstadt

Patna - Bihars Hauptstadt

Die Karkat-Wasserfälle

Die Karkat-Wasserfälle

Galt einst Bihar als Zentrum der Macht, des Wohlstands und der vielfältigen Kultur Indien, so ist davon heute nicht mehr viel übrig geblieben. Heute zählt dieser Bundesstaat zu den am schlechtesten entwickelten Staaten Indiens und das in jeglicher Hinsicht: wirtschaftlich, politisch, sozial, bildungstechnisch und kulturell. Die Analphabeten-Rate beträgt 32 Prozent. Wer in Bihar aufgewachsen ist, versucht nicht selten, so schnell wie möglich den Staat zu verlassen und sich ein Leben in anderen Teilen Indiens aufzubauen. Heute lebt 85 Prozent der Bevölkerung in Dörfern und über 58 Prozent der Bevölkerung ist unter 25 Jahre alt. Grund für diese seit den 70er Jahren bestehende und immer noch andauernde negative Entwicklung des einst so mächtigen und blühenden Bundesstaats ist vor allem in der Politik zu suchen. In kaum einem anderen Bundesstaat sind die Korruption und die Kriminalität so hoch wie in Bihar. Im Kampf um die indische Unabhängigkeit spielte Bihar eine führende Rolle, fanden hier doch viele der großen und wichtigen Revolutionen in der Freiheitsbewegung Indiens statt. Heute regiert der Gouverneur, welcher vom indischen Präsidenten ernannt wird, den Staat, unterstützt von den leitenden Ministern und dem Kabinett.

Wirtschaftlich lebt Bihar größten Teils von Servicedienstleistungen. Aber immerhin über 20 Prozent des erwirtschafteten Einkommens von Bihar stammt aus der Landwirtschaft. So zählt Bihar als größter indischer Lieferant für Litschis. Darüber hinaus wird vor allen Reis, Getreide und Mais angebaut, aber ebenso Linsen, Bohnen und Erbsen. Beim Obst- und Gemüseanbau sind vor allem Kartoffeln, Blumenkohl, Zwiebeln, Ananas, Mangos, Bananen und Guaven von Bedeutung und sichern den Unterhalt der Bauern.

 

Vielfalt in jeglicher Hinsicht

Bihar hat ein subtropisches Klima mit heißen Sommern und kühlen Wintern. Der nördliche Teil des Staates ist landschaftlich geprägt durch die Gebirgsausläufer des Himalayas, während der gesamte restliche Teil des Landes weitestgehend Flachland ist und vor allem zur landwirtschaftlichen Bewirtschaftung genutzt wird. Der mächtige Fluss Ganges, der den Staat in zwei Hälften teilt, führt regelmäßig zu Überschwemmungen der Ebene entlang des Flusses. Oft können im Ganges Flussdelfine beobachtet werden. Generell führen die klimatischen Gegebenheiten in Bihar zu einer unglaublich reichen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. Im Nordwesten Bihars befindet sich einer der größten Tiger-Reservate Indiens, der Valmiki National Park. 

Im künstlerischen Bereich zeichnet sich Bihar vor allem durch die Malerei und die Korbflechtkunst aus. Zudem hat Bihar viel zur Entwicklung und Verbreitung der indischen klassischen Musik beigetragen und hier viele namhafte Musiker hervorgebracht. Auch folgt der Staat der langen Tradition des volkstümlichen Singens, der bis heute gefolgt wird. Typisch hierbei ist der Gruppengesang, ohne Begleitung von Musikinstrumenten. Nur ab und an kommen Tabla oder Harmonium zum Einsatz. Die Kunst des Tanzes und die Theaterkunst erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit in der Bevölkerung.

Zu den bedeutenden religiösen Festen in Bihar zählt die Chhath, die zweimal im Jahr gefeiert wird: einmal im Sommer, wo sie Chaiti Chhath genannt wird, und einmal um die Diwali-Zeit im Oktober herum, wo sie Kartik Chhath genannt wird. Dieses Fest dauert eine Woche und wird an den Ufern des Ganges zelebriert. Nach 24 Stunden des kompletten Fastens wird ein Bad im heiligen Ganges zur Reinwaschung von Sünden genommen, die Häuser werden gereinigt und es wird zu kollektiven Gesängen angestimmt. Das Fest dient hauptsächlich zur Stärkung der Gruppe und soll zudem die kulturellen und traditionellen Werte wahren und pflegen. 

 

Patna: religiöse Stadt der Sikhs

Kulinarisch verwöhnt Bihar mit vegetarischen Speisen in allen Variationen. Beeinflusst von buddhistischen und hinduistischen Werten der Gewaltlosigkeit werden weder Eier, noch Hühner, Fisch oder andere tierische Produkte gegessen. Trotzdem kommt der Nicht-Vegetarier auch auf seine Kosten. Vor allem die maritime Küche ist sehr lecker und empfehlenswert. Zudem gibt es in Bihar leckere Sattu Parathas, ausgezeichnetes Fisch Curry, köstliche Bihari Kebabs und als süße Nachspeise Posta-Dana Ka Halwa.

Es gibt viele Gründe, nach Bihar zu reisen. Vor allem wer sich für die Geschichte und die verschiedenen Religionen Indiens interessiert, kann in der Hauptstadt Patna seinen Wissensdurst an den verschiedensten historisch bedeutsamen und religiösen Stätten stillen. Dazu können Besuche im Geschichtsmuseum in Patna und dem Vaishali Museum empfohlen werden. Der Besuch des hinduistische Mahavir-Tempel oder des Sikh-Gurdwaras Takht Shri Harmandir Saheb ist sicher lohnenswert. Patna zählt übrigens zu eine der heiligsten Städte der Sikhs. Naturfreunde hingegen sollten fernab der Hauptstadt fündig werden: Bihar hat einige National-Parks und Tierschutzgebiete. Neben dem bereits erwähnten Valmiki National Park, können auch Besuche des Vikramshila Gangetic Dolphin Sanctuary, des Kanwar Lake Bird Sanctuary und des Bhimbandh Wildlife Sanctuary Naturliebhaber begeistern. Darüber hinaus lohnen sich auch Ausflüge zu einen der großen Wasserfälle im Süden Bihars, wie beispielsweise dem Kakolat Wasserfall oder dem Karkat Wasserfall.

Von Frankfurt oder München aus gehen täglich Direktflüge nach Delhi, von wo aus Sie mehrmals täglich nach Patna fliegen können. Von Patna aus erkunden Sie Bihar je nach Vorliebe mit dem Zug oder einem gemieteten Auto.


- Anzeigen -
BNA GERMANY