Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Abend lieber Besucher von BNA GERMANY, heute ist der 23.09.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
22.05.2013 Von: BNA GERMANY®

Exklusiv-Interview mit Nawazuddin Siddiqui

Nawazuddhin Siddiqui zählt zu den großen Newcomern in Bollywood der letzten Jahre, wenngleich er eigentlich schon ein alter Hase als Schauspieler ist. Doch erst durch seine Rollen in Filmen wie "Gangs Of Wasseypur", "Kahaani" oder "Talaash" gelang ihm in Bollywood der große Durchbruch. Sein aktueller Film "The Lunchbox" wird auch in Deutschland in die Kinos kommen. Wir trafen den Schauspieler während der Cannes Filmfestspiele und sprachen mit ihm über seinen Höhenflug, den er gerade erlebt.


Nawazuddin Siddiqui

Nawazuddin Siddiqui

BNA GERMANY: Es ist toll, dass wir uns hier in Cannes wiedertreffen. Wir hatten uns ja kürzlich erst in Mumbai zum Interview getroffen und nun sind Sie hier auf dem Cannes Filmfestival und präsentieren gleich drei Ihrer neuen Filme. Wie ist es, hier zum zweiten Mal, nachdem Sie ja bereits letztes Jahr hier in Cannes waren, zu sein?

Nawazuddin Siddiqui: Ja, es ist schön, Sie wiederzusehen. Im letzten Jahr war ich mit meinen beiden Filmen "Miss Lovely" und "Gangs Of Wasseypur" hier und diesmal präsentiere ich ja gleich drei Filme: "Monsoon Shootout", "Bombay Talkies" und "The Lunchbox". Von daher ist es etwas ganz Besonderes für mich, hier zu sein.

BNA GERMANY: Aber mittlerweile sollten Sie es doch schon gewohnt sein oder ist es für Sie immer noch eine aufregende Sache, hier in Cannes über den Roten Teppich zu laufen?

Nawazuddin Siddiqui: (lacht) Ja vielleicht, aber ich genieße es trotzdem. Unser Auftritt auf dem Roten Teppich für "Bombay Talkies" war zwar kurz, aber umso größer war unsere Präsentation auf dem Roten Teppich für "Monsoon Shootout" und ich bin jedes Mal von neuem begeistert.

BNA GERMANY: Inwiefern helfen Ihnen die Einladungen nach Cannes für Ihre Filmkarriere in Indien? Erhalten Sie bessere und mehr Angebote, werden Sie mehr wahr- und ernstgenommen in der indischen Filmindustrie?

Nawazuddin Siddiqui: Oh ja, allein aufgrund von "Gangs Of Wasseypur" erhielt ich vom letzten Jahr bis heute über 175 verschiedene Angebote und Drehbücher zugeschickt. Und es ist klar, dass ich nicht jeden Film machen kann.

BNA GERMANY: Nach welchen Kriterien suchen Sie sich dann Ihre Filme und Rollen aus?

Nawazuddin Siddiqui: Ich habe nur zwei Filme angenommen. Der eine Film ist von Ketan Mehta und heißt "Mountain Man" und der andere Film ist von einem Bengali-Regisseur und heißt "Anwar Ka Ajab Kissa". Eigentlich plane ich jetzt, eine Pause einzulegen. Nach so intensiven Filmprojekten brauche ich als Schauspieler einfach mal eine kleine Auszeit und möchte entspannen.

BNA GERMANY: Ist es eine gute Entscheidung, jetzt, am Höhepunkt Ihrer Karriere, eine Pause einzulegen? Ist es nicht gefährlich? Für viele Schauspieler hat sich in der Vergangenheit eine solche Pause nachteilig für die weitere Karriere erwiesen. Haben Sie nicht diese Befürchtungen?

Nawazuddin Siddiqui: Nein, eigentlich nicht. Ich habe in den vergangenen drei Jahren so viele Filme gedreht und viel Erfolg gehabt.

BNA GERMANY: Aber genau deswegen sind Sie ja auch berühmt geworden und haben sich sogar einen Namen in Deutschland gemacht. Immerhin sind Sie ja auch schon seit über 20 Jahren als Schauspieler tätig und erlangten Ihren großen Durchbruch erst in den letzten Jahren.

Nawazuddin Siddiqui: Es stimmt, dass ich seit über 20 Jahren als Schauspieler arbeite. Ich kam jedoch erst vor zehn oder zwölf Jahren zum Film. Zuvor habe ich in Delhi am Theater gearbeitet und habe ja auch meine Schauspiel-Ausbildung an der National School Of Drama gemacht.

BNA GERMANY: Wie sehen Sie sich selbst im Vergleich zu vielen anderen Schauspielern in Bollywood? Sie haben eine klassische Schauspiel-Ausbildung, während viele der heutigen Newcomer doch eher Quereinsteiger sind und aus dem Model-Bereich kommen oder aufgrund von Beziehungen Filmrollen in Bollywood erhalten, obwohl sie nicht viel Talent haben. Wie gehen Sie mit dieser Konkurrenz um?

Nawazuddin Siddiqui: Über Kurz oder Lang ist eine Schauspiel-Ausbildung notwendig, wenn man seinen Job als Schauspieler ernst nimmt. In anderen Ländern hat man kaum Chancen, an eine Filmrolle zu kommen, wenn man nicht eine Schauspiel-Ausbildung und Erfahrung nachweisen kann. Das haben wir aber oft in Bollywood. Wenn Du als Schauspieler jedoch wachsen willst und auch verschiedene Rollen spielen willst, ist eine Ausbildung und Erfahrung unabdingbar.

BNA GERMANY: Wie bereiten Sie sich auf Ihre verschiedenen Rollen vor?

Nawazuddin Siddiqui: Ich beobachte sehr viel die Menschen um mich herum und Lebenserfahrung spielt auch eine große Rolle. In Bollywood gibt es viel Format-Acting, während ich ganz stark ans Method-Acting glaube und mich entsprechend auch auf meine Rollen und verschiedenen Charaktere vorbereite. Bewusst oder unbewusst folge ich allen Übungen des Method-Actings.

BNA GERMANY: Wurden Ihnen bisher auch schon Rollen angeboten, die einen großen Wandel physikalisch gesehen von Ihnen abverlangten, wie beispielsweise von Vidya Balan, die für "The Dirty Picture" eine Menge an Gewicht zulegen musste?

Nawazuddin Siddiqui: Nein, meine Rollen verlangten bisher keine solchen körperlichen Verwandlungen, dass ich Gewicht zulegen musste oder abnehmen musste. Aber auf mentaler Ebene stand ich schon oft vor Herausforderungen, mich in die Denk- und Handlungsweisen meines Charakters hineinzuversetzen.

BNA GERMANY: Werden Ihnen hier in Cannes auch internationale Filmprojekte angeboten?

Nawazuddin Siddiqui: Das definitiv. Ich bekomme von internationalen Produzenten und Regisseuren viele Angebote. Aber ich möchte mich nicht voreilig für bestimmt Projekte entscheiden. Es wäre nichts für mich, in einem Hollywood-Film mitzuspielen, in dem ich nur eine kleine Rolle habe. Das brauch ich nicht. Ich möchte gern eine Hauptrolle haben, oder eine Rolle in der ich brillieren kann. Dabei ist es mir weniger wichtig, wer der Regisseur ist, sondern viel mehr, wie gut das Drehbuch ist und welche Art von Rolle mir angeboten wird. Ich muss keine Karriere um jeden Preis außerhalb Indiens anstreben.

BNA GERMANY: Welchen Schauspieler haben Sie in Ihrer Kindheit bewundert?

Nawazuddin Siddiqui: Ganz klar Naseeruddhin Shah. Aber auch Amitabh Bachchan. Aber Naseeruddhin war schon immer mein großes Vorbild.

BNA GERMANY: Sie waren ja schon in Deutschland gewesen und kommen auch dieses Jahr wieder nach Deutschland. 

Nawazuddin Siddiqui: Ja, ich war letztes Jahr in Deutschland und habe meinen Film "Gangs Of Wasseypur" vorgestellt. Die meisten Fans dort stehen jedoch auf Shahrukh Khan, was schade ist. Ich wünschte, die deutschen Fans würden sich viel öfter auch mal indische Filme jenseits des Mainstream-Cinemas anschauen. Dieses Jahr werde ich in Deutschland "The Lunchbox" vorstellen und hoffe, dass die Fans den Film lieben werden.

 

©Copyrighted by BNA GERMANY®. All rights reserved.


- Anzeigen -
BNA GERMANY