Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Tag, heute ist der 11.12.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
30.01.2011 Von: BNA GERMANY®

Heilige Tiere: Die Ratte

Die Ratte wird von den Hindus nicht nur wegen ihrer Intelligenz, Ausdauer und Zielstrebigkeit verehrt, sondern gilt vor allem als Reittier des beliebten Gottes Ganesha als heilig. So wie Ganesha verehrt wird, wird auch sein Reittier verehrt. Da die Ratte der treue Begleiter des viel reisenden Ganesha war und auch für den Schutz der Reisenden zuständig ist, wird auch die Ratte verehrt. So wie Ganesha wird auch die Ratte als klug, umsichtig, weise und geschickt angesehen.


Die Ratte

Die Ratte

In Deshnok, Nordindien gibt es einen Tempel, in dem die Ratten ein wahres Luxusleben führen. Sie werden dort seit nunmehr über 500 Jahren als die Ahnen des Volkes der Karni Mata verehrt. Mittlerweile bewohnen über 20.000 Ratten den Tempel von Karni Mata. Sie werden mit Joghurt, Nüssen, Süßigkeiten, Getreidekörnern, Milch und Wasser gefüttert, welches sie auf dem wortwörtlichen Silbertablett serviert bekommen. Bei einer solch königlichen Behandlung wundert es nicht, dass sich tatsächlich viele Hindus wünschen, als Ratte wiedergeboren zu werden.

Dem Glauben nach ist Karni Mata die Inkarnation der Durga und besitzt die Shahki – die weibliche Energie. Doch bei der Göttin Kani Mata handelt es sich nicht um eine Sagengestalt, sondern um eine real existierende Frau, die 1387 in einem Dorf nahe Jodhpur geboren wurde. Es heißt, dass sie 151 Jahre alt wurde und während ihres Lebens unzählige Wunder bewirkte. Ihr und den Ratten zu Ehren wurde der Tempel Karni Mata gebaut.

Nun ist es nicht so, dass die Ratte, nur weil sie heilig ist, von allem gemocht wird. Hier geht es den Indern ähnlich den Europäern. Viele Inder betrachten die Ratte trotz aller Heiligkeit als lästiges Nagetier, das nicht nur Nahrungskonkurrent ist, sondern auch Krankheitsüberträger. Man versucht sie, zu vertreiben. Doch vor allem in den Großstädten Indiens ist das Straßenbild durch Ratten geprägt – je vermüllter die Straßen, umso mehr Ratten sieht man. 


- Anzeigen -
BNA GERMANY