Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Willkommen, heute ist der 21.07.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
30.04.2006 Von: ACT

Bollywood Week in Paris

Vom 26.04. - 01.05. fand in Paris anlässlich der Frankreich-Premiere des Bollywood-Blockbusters "Veer-Zaara" eine Bollywood Week statt. BNA- Germany war vor Ort und berichtet an dieser Stelle von dem Event.


Autogrammstunde im Virgin Megastore

Das Programm der Bollywood-Woche startete am 26. April mit einer Autogrammstunde mit den Hauptdarstellern des Films "Veer - Zaara": Rani Mukherjee, Preity Zinta und Shahrukh Khan. Der Produzent Yash Chopra war ebenfalls zur Autogrammstunde, welche im Virgin Megastore, direkt an der Champs-Elysées stattfand, anwesend.

Bereits Stunden vor Beginn der Signierstunde fanden sich hunderte von Fans vor dem Geschäft ein. Vom Veranstalter "Bodegafilms" hieß es, dass nur 120 der Fans ein Autogramm bekommen würden. Voraussetzung dafür war der Kauf einer Bollywood-DVD oder eines Soundtracks. Als die Stars aus Bollywood schließlich und mit einiger Verspätung um 16.30 Uhr die Bühne betraten, war der Virgin Megastore bereits mit über 1.000 Fans gefüllt; weitere hunderte Fans warteten in der Hoffnung, wenigstens einen Blick auf ihre Stars erhaschen zu können, vor dem Geschäft, welches aus Sicherheitsgründen bereits die Türen verschlossen hatte.

Die Autogrammstunde verlief mehr als turbulent: kreischende Fans, wohin das Ohr hörte! Die Massen drängten Richtung Bühne, jeder wollte den Bollywood-Stars nahe sein. Dabei nahmen die Fans nicht einmal Rücksicht auf kleine Kinder, welche sich unter ihnen befanden. Die Security war damit beschäftigt, die Sicherheitsbereiche zu kontrollieren und abzusperren und holten einige Fans auf die Bühne, damit diese dann ihre DVDs oder mitgebrachten Poster signieren lassen konnten. Da die Fans sich nicht beruhigten - man hörte immer wieder Sprechchöre "Shahrukh" rufen - und die Sicherheit der Fans und der Stars auf der Bühne nicht mehr gewährleistet war, bat Shahrukh Khan um mehr Ruhe und drohte damit, die Signierstunde anderenfalls abzubrechen. Aber seine Worte fanden kein Gehör und so wurde bereits nach zwanzig Minuten die Autogrammstunde tatsächlich abgebrochen. Nur wenige der Fans, die sich zuvor eine DVD oder einen Soundtrack kauften, bekamen die Chance auf ein Autogramm. Dementsprechend groß war schließlich auch die Enttäuschung unter den Fans.

Am Hintereingang des Virgin Megastores stand bereits der Bus, der die Stars zurück in ihr Hotel bringen sollte. Dort versammelten sich nun auch an die 500 Fans und das Gedränge fing von vorn an. Umringt von den Sicherheitsleuten gelang es Rani, Preity, Yash Chopra und Shahrukh, unversehrt in den Bus zu steigen. Sie winkten von drinnen noch einmal ihren Fans zu und fuhren los...

Bitte lesen Sie hier weiter...


- Anzeigen -
BNA GERMANY