Über Bollywood
Cinema_History
Golden_Oldies
Special_Features
Cover_Stories
interviews_neu
profiles
Bollywood Dance
Musik & Musiker
Bollywood im Kino
Eventankündigungen
Indien - Allg. Infos
Heilige Tiere
states
Kurioses aus Indien
indian_cooking
BNA Magazin
Bollywood Reporter
Foto-Archiv
Interviews (bis 2010)
Suche



Guten Abend lieber Besucher von BNA GERMANY, heute ist der 27.05.2017 :: English ::
Sie befinden sich hier: 
< Vorheriger Artikel
01.05.2011 Von: BNA GERMANY®

Er lebte 139 Jahre

Ganz sicher haben Sie noch nie davon gehört, dass jemand 139 Jahre alt geworden ist. Einige mögen eventuell denken, dass das körperlich gar nicht möglich ist. Kommen wir also zu der Geschichte eines Mannes, den man „Habib Miyan“ nannte. Er lebte eventuell sogar länger als 139 Jahre. Bis zu seinem Ende war er nicht nur in guter körperlicher Verfassung, sondern auch mit einem wachen Verstand gesegnet. Er war durchaus in der Lage, aktuelle Geschehnisse zu kommentieren und konnte seine eigene Meinung dazu klar und deutlich ausdrücken.


Habib Miyan

Habib Miyan wurde wahrscheinlich 139 Jahre alt

Wenn man dem Limca-Buch der Weltrekorde glauben darf, hätte Habib Miyan aus Rajasthan in Indien im Mai seinen 141. Geburtstag gefeiert, wäre er nicht 2008 von uns gegangen. 

Der Bewohner Jaipurs, der Hauptstadt von Rajasthan, ist womöglich der älteste Mensch in der Geschichte gewesen. Sein Geburtsdatum ist nicht bestätigt, als 28. Mai 1869 ausgewiesen steht dem die Aufzeichnung entgegen, es sei der 20. Mai 1872 gewesen. Über seinen Geburtstag gibt es also Unstimmigkeiten, was allerdings feststeht ist, dass er 1938 in Rente ging und ein Pensionsbuch ausgehändigt bekam. Generell gilt, dass erst ab einem Alter von 58 Jahren ein Anspruch auf eine Pension besteht. Sein Alter kann man also von diesem Zeitpunkt zurückverfolgen, das Guinness Buch der Rekorde  hat dies allerdings nicht akzeptiert. 

Miyan lebte mit seiner großen Familie in Jaipur und feierte seinen 138. Geburtstag sehr pompös. Er hat seine Ehefrau um 70 Jahre überlebt und die offiziell älteste Person der Welt ebenfalls um 17 Jahre. Während seiner Geburtstagsfeier las er ein bekanntes Gedicht vor: „Kisi raees ki mehfil ka jikra kya hai amir, khuda ke ghar bhi na jayenge bin bulawe ke“. Dies bedeutet: Vergiss die Party des reichen Mannes, Amir; ich würde nicht ohne Einladung in Gottes Haus gehen. 

Bis auf eine kurze Zeit des Stillstands lebte Miyan sein Leben mit enormer Leidenschaft. Er liebte seine Geburtstagsfeierlichkeiten, einmal meinte er: „Ich habe zwar schon viele Frühlinge gesehen, aber über meinen Geburtstag freue ich mich jedes Mal.  Wer mag es denn nicht, wenn man Geschenke bekommt!“ Als man ihn fragte, wie es zu seiner Langlebigkeit kommt, sagte er: „Gosht–Roti Khao, Allah Ke Gun Gao“. Hier handelt es sich um eine Abwandlung eines Bollywood-Dialoges aus dem Film „Jwar Bhata“,  und bedeutet soviel wie: Besinne Dich auf Gott und iss Fleisch und Brot. Im genannten Film beginnt ein Lied mit den Zeilen „Dal-Roti Khao, Prabhu Ke Gun Gao“ (Iss Dal-Suppe und besinn dich auf Gott).

Nachdem er 1938 in Rente ging und die Jaipur State Army verließ, ist er heute der am längsten verzeichnete Rentner der Welt. Außerdem wurde er der älteste Haj Pilger, der Mekka 2004 besuchte, nachdem er Sponsoren fand, die diese Reise sponserten. Obwohl sein Geburtstag ein öffentlicher Event wurde, nachdem sein Alter öffentlich bekannt wurde, hat er 2008 aufgrund der kurz zuvor erfolgten Bombenattentate in Indien, die 68 Leben forderten, nicht gefeiert.

Miyan unterlag letztlich dem Unausweichlichen, hat aber zuvor bewiesen, dass man ein sehr hohes Alter erreichen kann. Es ist tatsächlich möglich, als Mensch drei verschiedene Jahrhunderte zu sehen, wenn man denn gesund lebt.


- Anzeigen -
BNA GERMANY